BVK
Bundesverband Deutscher
Versicherungskaufleute e.V. (BVK)
VBG
Ihre gesetzliche Unfallversicherung
VersicherungsVermittler-Praxisbox – ein Angebot des BVK und der VBG

Infoblatt für Beschäftigte zum Ausdrucken

Technik des Fahrzeugs

Reifen
Die Reifen sind der einzige Kontakt des Fahrzeugs mit der Straße. Nur wenn ihr Zustand einwandfrei ist, können die Fahrbefehle optimal übertragen werden. Insbesondere bei nasser oder schneebedeckter Fahrbahn sind ein ausreichendes Profil und ein guter allgemeiner Zustand der Reifen wichtig für die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs.

Tipps für den Umgang mit Reifen

  • Reifen müssen dem jeweiligen Fahrzeugtyp entsprechen. Insbesondere müssen sie für die Geschwindigkeiten geeignet sein, die das Fahrzeug erreichen kann.
  • Die Profiltiefe des Reifens sollte an keine Stelle geringer als 4 mm sein.
  • Der Zustand der Reifen im Gesamten sollte möglichst einheitlich sein. Das heißt, die Vorderräder sollten zum Beispiel nicht deutlich stärker abgefahren sein als die Hinterräder.
  • Räder müssen stets korrekt ausgewuchtet sein.
  • Regelmäßig den Luftdruck überprüfen. Orientieren kann man sich dabei am Luftdruck, der vom Hersteller für maximale Zuladung angegeben wird.
  • Winterreifen sollten mit einem leicht höheren Luftdruck (0,2 bar) als Sommerreifen gefahren werden.

Licht
Selbst Gefahren rechtzeitig erkennen und von anderen ausreichend früh wahrgenommen werden sind wesentliche Faktoren im Straßenverkehr. Bei schlechtem Wetter, in der Dämmerung oder bei Dunkelheit spielt deswegen die Lichtanlage des Autos eine erhebliche Rolle. Das Abblendlicht leuchtet die Straße auf etwa 25 m vor dem Fahrzeug aus. Das Fernlicht ermöglicht Sichtweiten von 100-200 m.

Hinweise zur Fahrzeugbeleuchtung

  • Das Abblendlicht muss bei Dämmerung und Dunkelheit, aber auch bei schlechter Sicht tagsüber, eingeschaltet werden. Zu empfehlen ist, das Abblendlicht immer anzuschalten.
  • Das Fernlicht nur dann einschalten, wenn andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.
  • Die Nebelschlussleuchte nur bei Sichtweiten unter 50 m einschalten.
  • Die Gläser der Beleuchtungseinrichtung regelmäßig säubern. Schon eine leichte Verschmutzung hat einen erheblichen Leuchtkraftverlust zur Folge.

 

© 2012 VBG - Hamburg; Stand: Januar 2009

Die BVK- Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Birgit Marx

Gnaschwitzer Straße 1
01324 Dresden

Tel.: 0351 2689188
Fax: 0351 2689189

E-Mail: birgit-marx@online.de


Suchen Sie sich eine BVK-Fachkraft in Ihrer Nähe




VBG-PRAXIS-Check

Gefährdungsbeurteilung als kompakter Selbstcheck für Ihre Agentur

Leitbild BVK

BVK-Leitbild hier direkt downloaden  PDF-Symbol

Arbeitskreis Vertretervereinigungen der Deutschen Assekuranz e.V. (AVV)