BVK
Bundesverband Deutscher
Versicherungskaufleute e.V. (BVK)
VBG
Ihre gesetzliche Unfallversicherung
VersicherungsVermittler-Praxisbox – ein Angebot des BVK und der VBG

Checkliste

Qualität des Managements
Überprüfen Sie anhand der folgenden Checkliste wesentliche Aspekte der Qualität Ihres Managements.
  Aussage trifft bei mir zu Aussage trifft nur bedingt zu Aussage trifft bei mir nicht zu
Meine Beschäftigten wissen alle, was das Ziel in der Agentur ist.
Wir haben ein Agentur-Leitbild formuliert – zum Beispiel Qualität, Kundenzufriedenheit, Zuverlässigkeit
Wir berücksichtigen dabei das Leitbild des Bundesverbandes der Versicherungskaufleute e. V. (BVK)  PDF-Symbol
In unserem Agentur-Leitbild steht, was wir erreichen wollen.
In unserem Agentur-Leitbild steht, wie wir miteinander umgehen wollen.
In Leitbildern und Vereinbarungen sind auch qualitätsbewusstes, sicheres und gesundes Arbeiten und Verhalten integriert.
Es ist mit jedem/jeder Beschäftigten vereinbart worden, was das Ziel seiner/ihrer Arbeit ist.
In Leitbildern und Vereinbarungen werden die BVK-Berufsregeln berücksichtigt.
Die Verantwortungs- und Weisungsbefugnisse sind definiert und schriftlich festgelegt.
Die Pflichten auch zum Arbeitsschutz sind schriftlich übertragen.
Praxishilfe Pflichtenübertragung
Es ist vereinbart und schriftlich festgelegt,
  • wie Probleme und Konflikte schnell gelöst werden können
  • wie die Abläufe ständig verbessert werden können
  • wie Anregungen und Kritik von Kunden genutzt werden, um die Dienstleistungen zu verbessern
Wir haben vereinbart und geregelt:
  • wie ungerecht empfundenes Verhalten artikuliert werden kann
  • wie unzumutbare Belastungen und Beanspruchungen zur Sprache gebracht werden können
  • Probleme und Schwierigkeiten im Arbeitsablauf, im Arbeitsklima und im Kundenkontakt angesprochen werden können
Es ist festgelegt, wie und in welchen Fragen die Beschäftigten
  • an Entscheidungen beteiligt werden
  • welche Handlungskompetenzen sie besitzen, um im vereinbarten Rahmen frei und eigenverantwortlich entscheiden zu können
Die Beschäftigten haben ausreichend Möglichkeiten, die Qualifikationen für notwendige Kompetenzerweiterungen zu erhalten.
Mit den Beschäftigten werden regelmäßig Gespräche geführt, in denen die gegenseitigen Erwartungen an die Arbeitsleistungen besprochen werden.

Tipps zur Gesprächsführung; Tipps zum Personalgespräch nutzen
Es ist vereinbart und festgelegt, wie die Beschäftigten Hilfe und Unterstützung erhalten können, wenn sie Probleme haben oder nicht mehr weiter wissen.
Es ist festgelegt und vereinbart, welche Informationen die Beschäftigten für ihre Arbeit erhalten und wie sie sie erhalten – zum Beispiel auch die Berufsregeln, Leitlinien.
Wir bilden junge Menschen aus, um den eigenen Bedarf zu sichern und den Berufsstand zu fördern.
Wenn Sie mehr als viermal ein Kreuz in der zweiten oder dritten Antwortspalte gemacht haben, haben Sie noch einige Ressourcen in Ihrem Unternehmen, die Sie ungenutzt lassen.

 

© 2012 VBG - Hamburg; Stand: Juli 2015

Die BVK- Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Birgit Marx

Gnaschwitzer Straße 1
01324 Dresden

Tel.: 0351 2689188
Fax: 0351 2689189

E-Mail: birgit-marx@online.de


Suchen Sie sich eine BVK-Fachkraft in Ihrer Nähe




VBG-PRAXIS-Check

Gefährdungsbeurteilung als kompakter Selbstcheck für Ihre Agentur

Leitbild BVK

BVK-Leitbild hier direkt downloaden  PDF-Symbol

Arbeitskreis Vertretervereinigungen der Deutschen Assekuranz e.V. (AVV)